*
Menu
Suche

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Erfolgreiche VR–Talentiade am 19. & 20. Juli 2008
28.07.2008 02:23 (3516 x gelesen)

Kleinfeldkönige des Bezirk 5 beim TC Weil im Schönbuch ermittelt

Bausparfuch überreicht Preise und Pokale


Vier Konkurrenzen mit Siegern aus vier verschiedenen Bezirksvereinen – dieses Fazit ergibt sich nach Ende der VR-Talentiade im Kleinfeldtennis beim TC Weil im Schönbuch beim Blick in die Ergebnislisten. Etwas mehr als 50 Kinder der Jahrgänge 1998 und jünger waren am Samstag mit Eifer dabei, in den Kleinspielfeldern die Bezirksmeister im Einzel zu ermitteln.







Die größte Konkurrenz der VR-Talentiade stellten mit rund der Hälfte der Teilnehmer die Jungen U10. Durchgesetzt hat sich bei ihnen nach sehenswerten Spielen der alle seine Gegner dominierende Stefan Peter Hampe (TC Nagold). Seine Bilanz nach sieben Gruppen- und Hauptrundenspielen: 55:3 Spiele. Das Endspiel gewann er gegen Tim Schaper (TA SV Böblingen), den dritten Platz teilten sich Jürgen Springer (TC Bad Wildbad) und Vitus Böckle (TC Herrenberg).

Ähnlich überlegen waren auch die Siegerinnen der Mädchenkonkurrenzen. Bei den U10 hatte Tamara Schäfer (TC Weil im Schönbuch) nach fünf Einsätzen eine Bilanz von 43:3 Spielen auf ihrem Konto. Das Finale gewann sie gegen Meggie Raidt (TC Kiebingen), Dritte wurden hier Maren Schulze (TC Weil im Schönbuch) und Valeria Deutschle (TC Rottenburg).

Bei den U8 verfügte Emily Seibold (TC Tübingen) nach ebenfalls fünf Begegnungen über 42:1 Spiele und verwies Vivien Grziwotz (TC Rottenburg), Emily Frey (TC Bad Wildbad) und Magdalena Breitling (TC Egenhausen) auf die Plätze. Die Goldmedaille bei den Jungen U8 Jungen hingegen war umkämpft. Hier zog Martin Trautmann (Tennisfreunde Bieselsberg) mit fünf Siegen ins Endspiel ein, das er mit 5:4 gegen Mika Pickan (TA SV Magstadt) gewann. Die beiden dritten Plätze gingen an Nils Jauch (TV Kirchentellinsfurt) und Tim Bruckdorfer (TC Mössingen).

Aufgefallen ist der Turnierleitung um Volker Harr (2. Vorsitzender des TC Weil) und Jens Hardegger (Jugendwart), dass „die Jungs den Erfolg immer wieder mit Angriffstennis und Volleys suchten, während die Mädchen ruhig und überlegt von der Grundlinie agierten und mit tollen Winkelbällen zum Punktgewinn kamen.“ Gut angekommen bei der Siegerehrung der bewährten Gemeinschaftsinitiative zwischen dem WTB (Württembergischer Tennis-Bund) und den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Württemberg war die Idee der ortsansässigen und alle Teilnehmer mit Sachpreisen verwöhnenden Genossenschaftsbank Weil im Schönbuch eG (vertreten durch Rainer Schäfer, Horst Heldmaier und Petra Klein), die Pokale durch das Maskottchen der Bausparkasse Schwäbisch Hall, den Bausparfuchs, zu überreichen. Unter dessen Fell hatten sich im Laufe des Turniertages die beiden Weiler Nachwuchsspieler Michael Binder und Frederic Hiller abgewechselt. Auch durfte jedes Kind eine Urkunde mit einem persönlichen Bild zusammen mit dem Bausparfuchs mit nach Hause nehmen.

Wohin die Entwicklung für die am Samstag ermittelten Kleinfeldkönige gehen kann, das zeigte am Wochenende U10-Vorjahressieger Janne Jacobi (TC Tübingen) beim renommierten internationalen Jugendturnier in Frankenthal. Im Feld der U11 warf er u.a. den an Position sechs gesetzten Luxemburger Janis André aus dem Rennen und stand nach vier Siegen im Halbfinale. Erst dort unterlag er dem späteren Sieger Duncan Werner (TC Pliezhausen) mit 2:6,5:7.
     
Ergebnisse VR-Talentiade Kleinfeld Einzelturnier 2008 beim TC Weil im Schönbuch:

U10 männlich:
1. Platz: Stefan Peter Hampe (TC Nagold)
2. Platz: Tim Schaper (TA SV Böblingen)
3. Platz: Jürgen Springer (TC Bad Wildbad) und Vitus Böckle (TC Herrenberg)

U10 weiblich:
1. Platz: Tamara Schäfer (TC Weil im Schönbuch)
2. Platz: Meggie Raidt (TC Kiebingen)
3. Platz: Maren Schulze (TC Weil im Schönbuch) und Valeria Deutschle (TC Rottenburg)

U8 männlich:
1. Platz: Martin Trautmann (Tennisfreunde Bieselsberg)
2. Platz: Mika Pickan (TA SV Magstadt)
3. Platz: Tim Bruckdorfer (TC Mössingen) und Nils Jauch (TV Kirchentellinsfurt)

U8 weiblich:
1. Platz: Emily Seibold (TC Tübingen)
2. Platz: Vivien Grziwotz (TC Rottenburg)
3. Platz: Emily Frey (TC Bad Wildbad) und Magdalena Breitling (TC Egenhausen)

Hier gibt's den gesamten
Bericht als Download


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Copyright
Copyright Tennisclub Weil im Schönbuch e.V.
Webdesign : Internetagentur Elke Reinhardt - www.profi-homepage-erstellen.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail